So nutzen Sie die Informations- und Kommunikationstechnologie ohne den Einsatz von Eigenkapital - und bleiben auf dem neuesten Stand!

 

Liquiditätssicherung

Alle geeigneten Investitionen über Leasing zu realisieren, schont die Kreditlinien bei den Hausbanken. Sie lassen sich renditeorientiert in anderen Bereichen einsetzen: zur Sicherstellung kurzfristiger Liquidität und nicht leasingfähiger Investitionen.

Erhöhung der Eigenkapitalquote

Die Eigenkapitalquote lässt sich durch den konsequenten Einsatz von Leasing als „Off-Balance“-Instrument wirkungsvoll verbessern. Das Leasingobjekt erscheint nicht als Anlagevermögen in der Bilanz. Dadurch bleiben die Bilanzsumme und damit die Eigenkapitalquote unverändert.

Planungssicherheit

Leasing bietet während der Vertragslaufzeit Budgetsicherheit - Leasingbeträge bleiben über die gesamte Vertragslaufzeit konstant.

Aktualität:

Leasing ermöglicht eine leichtere Anpassung an technologische und organisatorische Entwicklungen auch während der Vertragslaufzeit. Sie bleiben immer auf dem aktuellen Stand der Technik.

Unser starker Partner: die BFL-Leasing.

Ob Computer, Monitore, Notebooks, Server, Software, Systeme und Dienstleistungen im IT-Bereich, IT-Projekt-Leasing, Drucker, Kopierer oder Multifunktionsgeräte. Unabhängig davon, um welche Investition es sich handelt:  
Zusammen mit unserem Leasing-Partner, der BFL Leasing, bieten wir Ihnen prozess- und budgetorientierte Lösungen, die eine schnellere Anpassung an die aktuellen Technologie- und Organisationsentwicklungen ermöglichen.
Die BFL hat als der „IT-Finanzierer“ im Finanzverbund der Volks- und Raiffeisenbanken über drei Jahrzehnte Erfahrung in der Bereitstellung IT-spezifischer Finanzierungslösungen.