...

Warnung vor der Abo-Falle "Datenschutzauskunft-Zentrale"

In den vergangenen Tagen hat das Fax der „Datenschutzauskunft-Zentrale“ einige unserer Kunden erreicht. Der Versender möchte die große Unsicherheit rund um das Thema Datenschutz ausnutzen und gibt vor, die Rücksendung des ausgefüllten Formulars sei verpflichtend, um die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben zu gewährleisten.

Um zusätzlich Druck aufzubauen und den Eindruck, es handele sich um ein behördliches Schreiben, zu verstärken, wird zusätzlich eine Frist bis zum 09. Oktober 2018 gesetzt. Doch der Teufel steckt im Detail: Hier sollen Sie zum Abschluss eines Abonnements mit dreijähriger Laufzeit bewegt werden!

Das wird aus dem Kleingedruckten auf Seite 2 des Faxes deutlich. Unklar hingegen ist, wer tatsächlich hinter der Versendung steckt. Die mit „00800“ beginnende Faxnummer lässt auf einen Empfänger im Ausland schließen. Daher sollten Sie keinesfalls auf das Fax antworten sondern es stattdessen entsorgen. Wenn Sie das Fax bereits unterschrieben und zurückgeschickt haben, setzen Sie sich am besten umgehend mit uns in Verbindung.

Sofern Sie noch auf der Suche nach zuverlässiger Unterstützung bei der Umsetzung datenschutzrechtlicher Vorgaben in Ihrem Unternehmen sind, sprechen Sie uns gerne an oder wenden Sie sich direkt an unsere Schwestergesellschaft, die gds - Gesellschaft für Datenschutz Mittelhessen mbH. Diese erreichen Sie über info@gdsm.de oder unter der 06421 804 1310.